Wir handeln

um die Klimaerwärmung etwas zu reduzieren und um die Artenvielfalt vor Ort zu schützen!

Mach mit, wir freuen uns über Unterstützung!

Wir sagen "danke"

Am Ende einer Legislaturperiode wollen wir "danke " sagen an alle politischen Entscheidungsträger*innen der Stadt Bad Dürkheim für alles Engagement für den Klima- und Artenschutz der letzten fünf Jahre und damit auch der Stadtverwaltung für deren Umsetzung sowie eigener Initiativen. Vielen Dank.
Unseren Brief findet ihr hier:

Herzliche Einladung zum parking day

am 1. Juni von 11-14 Uhr auf dem Stadtplatz

den wir gemeinsam bespielen und kreativ gestalten möchten. Wer Lust hat, einen Parkplatz zu nutzen, ist herzlich eingeladen. Dann bitte kurz ein Email schreiben. Und wir freuen uns über jedermensch, der einfach mal vorbei kommt.
(Hier noch einige Ideen: frühstücken, Brettspiele spielen, Musik machen, chillen, Apfelmus oder die Hausaufgaben machen, basteln....Material bitte alles selber mitbringen, inklusive Stühle, Tisch...)

Wir treten ein für ein lebendiges Bad Dürkheim statt parkender Autos.

Vom Wert des Bodens

Begrenzung der Flächenversiegelung

  • mit einem Einstiegsvortrag von Wiebke Pasligh (NABU): "Auswirkungen von Flächenversiegelungen aus Sicht des Naturschutzes" und 
  • einem Kurzvortrag von Dr. Lea Heidbreder (MdL): "Flächenversiegelung minimieren – Gesetzliche Rahmenbedingungen in Rheinland-Pfalz und Handlungsspielräume vor Ort" und
  • der anschließenden Diskussion der Vertreter der fünf Dürkheimer Parteien über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten in Bad Dürkheim

am Freitag, den 12. April 2024
um 19 Uhr

im Mehrgenerationenhaus Bad Dürkheim
Der Eintritt ist frei. Um Spenden für unsere Unkosten wird gebeten.

neues Wohnen in alten Hütten

ökologisch und bezahlbar?!

Interview mit Architekt und Energieberater Gunther Hißler am
8. 4. 24 um 19 Uhr

im Dürkheimer Haus;

mit einem Einführungsvortrag der Klimaschutzmanagerinnen

Ausblick 2024

Wir haben bisher in Planung (weiteres kommt bestimmt):

  • im Februar einen Vortrag mit Architekt Gunther Hißler zum Thema "Neues Wohnen in Alten Hütten". Inhaltlich wird es um den kreativen Umbau von Wohnungen und Häusern gehen. Um so Geld und Ressourcen zu sparen, umweltfreundlich und mit Flair zu bauen.
  • Im April planen wir einen Vortrag rund ums Thema Flächenverbrauch und Flächenverbrauchsreduzierung
  • der parking day im Herbst wird kommen
  • und dann arbeiten wir in den Aktionskreisen Naturschutz, Mobilität, Energie und Stadt-Grün. Sie oder du bist herzlich eingeladen, mit zumachen. Bitte einfach ein Email schreiben.

Wir haben die anderen Natur- und Umweltverbände eingeladen

Denn wir wollen uns vernetzen, uns gegenseitig unterstützen und entlasten.
Die Reaktion war groß. 12 Verbände waren da und damit fasst alle, die eingeladen waren. Es wird weitergehen.

 

Herzliche Einladung zum Klimastreik am Freitag, den 15.9. 

Treffpunkt um 16 Uhr am Hetzelplatz in Neustadt

Wahl der Bürgermeister*in am 25.6.23

Das Klimabündnis Bad Dürkheim engagiert sich parteineutral für Maßnahmen für den Klimaschutz in der Stadt und drumherum. Wer demnächst das Bürgermeisteramt besetzt, ist somit von großer Bedeutung. Deshalb hat das Klimabündnis einen Katalog mit Fragen zu Klimaschutz, Energie, Mobilität und Artenvielfalt an die KandidatInnen verschickt und von beiden Antworten erhalten.
Natalie Bauernschmitt (CDU) und Christoph Glogger (SPD) betonen beide, wie wichtig ihnen die Kommunikation mit den jeweiligen Akteuren und die Erarbeitung von tragfähigen Lösungen oder Kompromissen ist. Leider bleiben die Antworten von Natalie Bauernschmitt zu den Klimaschutzthemen fast immer im Vagen, die Dringlichkeit von klimafreundlichen Maßnahmen lässt sich kaum erkennen. So schlägt sie beispielsweise bzgl. der Verkehrswende lediglich ein Parkleitsystem vor und will das Auto nicht „verdammen“. Christoph Glogger hingegen formuliert konkretere Absichten, er befürwortet z.B. die Reduktion der Parkplätze auf dem Stadtplatz, und das Prinzip „Push and Pull“ (die verstärkte Förderung von Rad-/ Fußverkehr gegenüber PKW). Alle Städte, die eine Verkehrswende erreichen wollen, wenden dieses Prinzip an. Der Ausbau von Photovoltaik in der Stadt soll gefördert, die städtischen Gebäude so schnell wie möglich klimaneutral ausgestattet werden. Auch die Umwelt ist ihm wichtig und steht im Fokus: so soll Bad Dürkheim zur ersten Weinbaugemeinde mit Agri-PV-Anlagen (PV-Anlagen über landwirtschaftlichen Flächen) in RLP werden.


Wir brauchen konkrete und vor Ort zügig umsetzbare Maßnahmen, die Artenschutz gewährt und Klimaschutz ermöglicht! 

Vortrag

Seelische Gesundheit in Zeiten der Klima-Krise und Krisen-Klima

Wir laden ein zum Vortrag von Dipl. Psychologe Norbert Winkler
am 9. März 2023 um 19 Uhr

im Mehrgenerationenhaus, Dresdenerstr. 2, Bad Dürkheim
Wir bitten um Anmeldung an [email protected] oder 06322/935-2132

Wir führen diese Veranstaltung in Kooperation mit dem Klimaschutzmanagement der Stadt Bad Dürkheim durch

Klima-Demo am 3. März

um 17 Uhr am Marktplatz Neustadt mit Demo, Kundgebung und Life-Musik

Wir beteiligen uns! Du bist herzlich eingeladen.

Der Stadtrat hat gut entschieden

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung einem Großteil der möglichen Gebiete für Gewerbe in Rahmen eines neuen Flächennutzungsplans abgelehnt. Wir sind dafür eingetreten, KEINE weitere Flächen für Gewerbe und Wohnbau zu versiegeln, sondern bestehende Leerstände dafür zu nutzen. Weitere Infos zu unserer Position stehen unten.
Nun werden wir weiter dafür eintreten, dass von der verbliebenen Fläche so viel wie möglich Naturraum bestehen bleibt und für Hochwasserschutz, Biodiversität und Renaturierung eines ehemaligen Moores genutzt wird.

Willkommen im Solarzeitalter!

Am Samstag, den 16. Juli findet ihr uns am Steinkreis am Stadtplatz mit Infos rund um Solaranlagen und Balkonmodule.
Mit dabei ist das Solarinformationszentrum Neustadt, Weinstraßen-Energie und die Stadtwerke Neustadt mit Infos zum Pachtmodell.
Herzliche Einladung! Und für jeden die passende Solaranlage!

Rad Aktionstag

Wir waren dabei beim Rad-Aktionstag der Stadt Bad Dürkheim, befragten Bürger*innen und Stadt zu ihrer Meinung in bezug auf die Mobilitätswende und diskutierten notwendige Schritte und Entwicklungen.

Klimastreik am Freitag, den 25.3.


Wir demonstrieren am Freitag für Klimagerechtigkeit, Frieden und eine lebenswerte Zukunft!

Um 15 Uhr in Grünstadt (Treffpunkt: Carriere-Sur-Seine Platz) mit Menschenkette durch die Fußgängerzone

Und um 13.30 Uhr in Neustadt (Treffpunkt Marktplatz)

Sei dabei! Mach mit!

Unsere Schwerpunkte

Wir haben uns neu aufgestellt und die Schwerpunkte unserer Tätigkeiten festgelegt. Dabei sind genau diese Themenbereiche entstanden.
Du bist oder Sie sind herzlich eingeladen, mitzumachen und sich einzubringen. Bitte mir ein Email schreiben. Ich gebe die Informationen, Ansprechpartner*innen und Termine gerne weiter.
Denn - gemeinsam erreichen wir mehr.

Für die Verkehrswende in Bad Dürkheim: parking day am 18.9.21

Wie finden: Bad Dürkheim braucht mehr und sichere  Rad- und Fußwege. In unserer Innenstadt dominieren die Autos mit ihren Abstellplätzen. Pro Autoplatz könnten 20 Menschen durch die Innenstadt laufen, das Leben genießen und einkaufen. Doch leider erkennt der Einzelhandel diese Chance nicht. Wir fordern sie! Jetzt!!
Hier einige Eindrücke: So könnte der Stadtplatz auch aussehen.

Wir laden ein zu Podiumsdiskussion und Vortrag

am 30.8. um 18 Uhr im Dürkheimer Haus

unter dem Thema "Den Klimawandel stoppen! Was können wir jetzt tun?"
mit den Bundestagskandidat*innen Isabell Mackensen-Geis (SPD), Misbah Kahn (Grüne) und Johannes Steiniger (CDU) und dem Referenten Professor Bernward Gesang.
Eine Anmeldung ist erforderlich.

Wir haben uns mit den Naturfreunden Bad Dürkheim-Grethen verbunden

und gemeinsam werden wir uns für Menschen- und Artenschutz durch den menschengemachten Klimawandel einsetzen.
Wir sehen für unser Anliegen viele Vorteile: wir erhalten ein Verbandsklagerecht, sind versichert, können Spenden erhalten, sind eingebunden in ein großes Netzwerk und anderes mehr

Demo Verkehrswende Jetzt am 5. Juni

 Wir laden dich ein zur Verkehrswende-Demo am Samstag, den 5.6. um 11 Uhr, Treffpunkt am Fass mit Fahrrad oder zu Fuß. Weitere Infos stehen unten. Komm und sei dabei, um die Stadt aufzufordern, mehr für die Verkehrswende zu tun. Damit machen wir mit bei der bundesweiten Aktion VerkehrswendeJetzt. 

Vorträge zur Energiewende

Zusammen mit dem Klimabündnis-Weinstraße laden wir zu
zwei zoom - Vorträgen zur Energiewende ein:
Am 5.6. um 17 Uhr: Potentiale und Kosten der Energiewende in Rheinland-Pfalz
16.6. um 19 Uhr: Kommunales Klimaschutz-Management: die Kommunen als Klimaschutz-Vorreiter
Weitere Infos und den Link zur jeweiligen zoom- Veranstaltung gibt es unter

Wir widersprechen Herrn Steiniger und Herrn Wolf und fordern Artenschutz

Herr Steiniger und Herr Wolf haben einen Brief an alle Winzer*innen geschrieben, in dem Sie schreiben, dass die CDU sich intensiv gegen ein Verbot von Insektizide und Herbizide einsetzt. Sie sprechen von landwirtschaftsfeindlichen Vorstellungen des Umweltministeriums und ein Verbot von Insektizide in Naturschutzgebieten käme einer Enteignung gleich.
Wir widersprechen klar und deutlich. Denn Artenschutz dient den Winzer*innen und ihren Produkten und schützt uns Menschen vor Giften im Trinkwasser. Herr Wolf und Herr Steiniger setzen sich damit dafür ein, dass wir Bürger*innen krank werden! Wir fordern Weitblick von beiden Politikern und fordern sie auf, die Wichtigkeit von Artenschutz im Sinne aller Bürger*innen umzusetzen! 

Unsere Klimaaktion am 4.3.2021

Unsere Klima-Aktion am 27.2.

Unsere Klima-Aktion am 20.2.

Klimaschutz statt Therme

Wir haben eine Online-Petition "Klimaschutz statt Thermenbau" gestartet und brauchen jetzt deine Unterstützung. Je mehr Menschen mitmachen und unterschreiben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Kampagne Erfolg hat.

Bitte unterzeichne hier die Petition und leite den Link an alle deine Freund*innen und Bekannte per Email, Facebook, WhatApp usw. weiter.

Wir finden, echter Gesundheitsschutz für uns und die folgenden Generationen gelingt uns nur durch eindeutige Maßnahmen des Klimaschutzes. Der Bau einer Therme verbraucht stattdessen CO2, Ressourcen und Landschaft und schädigt durch erhöhten Verkehr unsere Luft. Die Therme ist damit gesundheitsschädigend! Wir fordern die Stadt Bad Dürkheim auf, das Geld für Klimaschutzmaßnahmen zu verwenden und so echten Gesundheitsschutz zu betreiben.

Unser Selbstverständnis

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir uns selbst sehen möchten und so ist ein Text zu unserem Selbstverständnis enstanden. Du kannst ihn lesen unter

Die Rheinpfalz hat über uns berichtet!

Aktionsgruppe Mobilität übergibt Brief an Bürgermeister

Gerhard Ruegauf vom Aktionskreis Mobilität des Klimabündnisses Dürkheim übergibt heute, den 3.12 einen Brief an Bürgermeister Christoph Glogger, in dem wir die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs durch die Entscheidung des Stadtrates befürworten und weitere Schritte zu einer bürgerfreundlichen Mobilität anmahnen. 
Den Brief findet ihr hier

Wir gratulieren Herrn Ihlenfeld und fordern

Sehr geehrter Herr Ihlenfeld,
wir – das Klimabündnis Dürkheim - gratulieren Ihnen zur (erneuten) Wahl zum Landrat und wünschen Ihnen eine erfolgreiche, spannende und vor allem klimaschützende neue Amtszeit.
Wir werden und wollen Sie dabei gerne begleiten. In Ihren Antworten auf unsere Fragen vor Ihrer Wahl haben Sie einige wichtige Weiterführungen und Veränderungen angesprochen, die wir sehr unterstützen. Dazu zählen auch die folgenden Punkte, die uns als Klimabündnis Dürkheim vor allem wichtig sind: 

  • die Beauftragung eines Mobilitätskonzeptes 2021
  • barrierefreie Bushaltestellen bis 2022
  • eine attraktive Schnellverbindung zwischen Bad Dürkheim und Mannheim (also die Umsetzung einer schnellen Bahnlinie)
  • die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf allen kreiseigenen Liegenschaften
  • die stärkere Werbung bei Bürger*innen zur Installation von Solaranlagen

Wie wir in unserem gemeinsamen Gespräch betont hatten, halten wir dazu einen Klimaschutzmanager auch auf Kreisebene für äußerst wichtig.
Für ein gutes Leben in unserer schönen Pfalz auch in 10, 20 oder 50 Jahren werden die kommenden Jahre, und damit die Jahre Ihrer Amtszeit entscheidend sein. Deshalb fordern wir Sie auf, die Energie- und Verkehrswende umgehend und durch sichtbare Entscheidungen zu gestalten und Artenschutz, Trinkwasser und die Erhaltung der Landschaftsfläche in allen Entscheidungen die höchste Priorität zu geben.
Mit freundlichen Grüßen,
Klimabündnis Dürkheim

Wir waren dabei beim Klimastreik der Fridaysforfuture

zusammen mit tausenden Menschen an 3000 Orten in Deutschland und in 150 Ländern der Erde. Es ist Zeit, jetzt zu handeln. Klimaschutz ist jetzt notwendig. Die Politik muss jetzt klare und weitreichende Entscheidungen, damit die nächste Generation noch auf dieser Erde gut leben kann.

Wir fordern vom Kreis: Handeln Sie jetzt

Herr Ihlenfeld hat uns zu einem Gespräch eingeladen. Wir haben ihm unser Positionspapier vorgestellt und ihn aufgefordert, seine Verantwortung zu übernehmen, Entscheidungen für einen klimafreundlichen und nachhaltigen Kreis Bad Dürkheim zu treffen und als Koordinator für die Gemeinden des Kreis zu fungieren . Jetzt und sofort!

Wir stehen hinter ver.di

und Ihren Forderungen für bessere Arbeitsbedingungen für Busfahrer wie Busfahrerinnen und hinter der Forderung nach einem zügigen und intensiven Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.

Demo für eine veränderte Mobilität

Zusammen mit Fridays for future, dem Klimabündnis Neustadt, dem Bündnis Lebenswerte Weinstraße, verdi und den Grünen demonstrierten wir heute für eine veränderte Mobilität. Wir forderten von der Kreisverwaltung wie Bad Dürkheim mehr und sichere Radwege, an jeder Straße rollstuhlbreite Gehwege, Innenstädte ohne Autos und einen starken und günstigen (umsonst) öffentlichen Nachverkehr.
An Bürgermeister Glogger wurden Forderungen überreicht. Landrat Ihlenfeld erhält sie heute noch per Email.
Danke für die Teilnahme, die breite Zustimmung, alle Reden, das Dabei-sein und Mit-Radeln. 

Hier könnt ihr unsere Positionspapiere herunterladen. 
Darunter findet ihr einige Fotos von der Demo:

Weltweite Demo am 24.4.2020 mit Fridays for future. 

Wir waren dabei! Klickt euch durch die Fotoshow:

Machen Sie mit! Je mehr wir sind, desto mehr bewegen wir

Auf dieser Homepage informieren wir über das, was uns bewegt und was wir bewegen wollen. Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf, um Sie jeweils zu informieren. Bitte schreiben Sie uns dazu  eine kurze Email.

Aktionen, die hinter uns liegen, finden Sie hier im Anschluss:

Wir haben mitgemacht bei der Earth Hour

Wie in 366 anderen Städten Deutschlands und wie in vielen Ländern dieser Erde haben auch wir in Bad Dürkheim am 28.3.2020 um 20.30 Uhr für eine Stunde die Lichter unserer Wohnungen ausgemacht, um ein Zeichen zu setzen für geringeren Ressourcenverbrauch und um die politischen Vertreter*innen zu entschiedenem Handeln für unsere Welt und ihre Zukunft aufzurufen.
Die RheinPfalz berichtete am Dienstag, den 31.3. darüber:

Kleidertauschbörse in Grünstadt

FridaysforFuture bietet am Freitag, den 7.2.2020 um 15.00 Uhr im Leiniger Gymnasium eine Kleiderbörse an. Bringt eure alten Kleider mit und wählt neue! 
Kaffee und Kuchen gibt es ebenfalls

Das neue Lied zum Klimaschutz

Dota Kehr: Keine Zeit

Die Berliner Sängerin Dota Kehr hat ein Lied geschrieben, das viele Gedanken und Empfindungen von Klimaschützer*innen aufnimmt und uns auffordert, endlich etwas zu tun. Sie singt: "...dafür muss sich sehr vieles ändern und jetzt fängt es an". Das Video ihres Liedes "Keine Zeit" findet sich unter https://www.youtube.com/watch?v=V8JMjk0opQE

Wir haben entschieden, welche Schwerpunkte wir angehen:

  1. Wege für Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen und ein verbesserter und bezahlbarer öffentlicher Nahverkehr
  2. Umstieg der Stadt Bad Dürkheim auf Strom aus erneuerbaren Energien zu 100% und eigenproduziert.

Überall Autos! 
Wir fordern einen intensiven Ausbau von sicheren Fahrradwegen, die intensive Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs zu günstigen Preisen und den Vorrang für Fußgänger. 

Wir wollen dies, um unsere Städte zu entlasten und sie lebenswerter zu gestalten, um CO2 zu sparen, für mehr Sicherheit, für eine gute Verkehrsanbindung Richtung Mannheim trotz aller Baustellen und für gemeinsame Begegnungsorte - nicht nur am Wurstmarkt

Mit FridayforFuture demonstrierten wir am 29.11. für politische Entscheidungen, die unsere Erde auch für die weiteren Generationen lebenswert und lebensmöglich machen.